Ihr Arbeitsangebote Ausland Shop

Betriebsverfassungsgesetz
179,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der Kommentar berücksichtigt die Auswirkungen auf die Betriebsverfassung durch die Vielzahl arbeitsrechtlicher Entscheidungen des BAG und der Landesarbeitsgerichte und zeigt die Rechtsprechungsentwicklung der Mitbestimmung auf. Zentrale Themen des Werkes sind: - Geltung des BetrVG im Ausland - Gemeinsamer Betrieb mehrerer Unternehmen - Abgrenzung und Zuordnung leitender Angestellter bei der Betriebsratswahl - Rechte des Betriebsratsmitglieds - Zuständigkeit des Gesamt- und des Konzernbetriebsrats - Mitbestimmung bei Arbeitszeit und Entgeltleistungen - Mitbestimmung bei Einstellung, Versetzung und Kündigung - Mitbestimmung über Interessenausgleich und Sozialplan bei Betriebsänderungen - Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch des Betriebsrats gegen den Arbeitgeber - Auswahlrichtlinien bei Kündigung - Befristung des Versuchs eines Interessenausgleichs - Vergrößerung der Betriebsräte, erweiterte Freistellungspflichten - Einführung des vereinfachten Wahlverfahrens für Kleinbetriebe - Regelung der teilautonomen Arbeitsgruppe - Erweiterung der Mitbestimmungstatbestände - Jugend- und Auszubildendenvertretung Vorteile auf einen Blick - Arbeitsmittel für die betriebliche Praxis- Einarbeitung umfangreicher, wichtiger Rechtsprechung Zur Neuauflage - Pünktlich zur 2018 anstehenden Betriebsratswahl gibt die Neubearbeitung des Kommentars wichtige Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung der Wahl und bietet sich insbesondere als wertvolles Arbeitsmittel für das neu gewählte Gremium an - Wie in jedem Jahr werten die Kommentatoren die Bandbreite neuester Rechtsprechung und Literatur aus und schaffen damit die Arbeitsgrundlage für eine Vielzahl kollektivrechtlich relevanter Themen - Die 16. Auflage bringt den Kommentar auf den aktuellen Stand des 1. Juli 2017 im gesamten Bereich der Betriebsverfassung. So wurden zahlreiche höchstrichterliche Entscheidungen des BAG als auch des EuGH ebenso wie richtungweisende Instanzgerichtsurteile ausgewertet und um eine reichhaltige Auswahl aus Literatur und Wissenschaft zum Gesamtbereich des kollektiven Arbeitsrechts erweitert. Aktuelle Themenschwerpunkte, wie die praktischen Auswirkungen des Mindestlohngesetzes oder der Tarifeinheit wurden berücksichtigt und um Antworten auf drängende Fragen aus der Praxis ergänzt - Wesentliche Schlagworte zur Neuauflage sind überdies: - Matrix-Organisation - Gemeinschaftsbetrieb und steuerrechtlicher Teilbetrieb - Industriepark und ähnliche Organisationen - Beschäftigtendatenschutz (EU-DS-GrundVO) - Mindestlohn, Entgelttransparenz und AGG - Leiharbeit und Fremdpersonal - betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) - Gefährdungsbeurteilung - Compliance und Betriebsratsvergütung - Haftung des BR - Homeoffice/mobile Arbeit/Arbeitsplatzteilung (Desksharing) - Drittleistung und Entgeltmitbestimmung - internationale Betriebsverfassung - Vergütungsregulatorik, Institutsvergütungsverordnung, Aufsichtsrecht - Diversity - Grenzen der Betrieb(vereinbarungs)autonomie - Anfechtung, Digitale Betriebsverfassung - Tarifpluralität - Social Media (BYOD), Guidelines - Rechtsschutz gegen BR und zivilrechtliche Haftung, Unterlassungsanspruch Zielgruppe Für Anwälte, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personal- und Betriebsräte, Personalabteilungen, Richter, Verbände, Wissenschaftler.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Arbeiter im Volkswagenwerk im Dritten Reich - E...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Arbeiter im Volkswagenwerk im Dritten Reich - Ein Vergleich der Lebensverhältnisse ausländischer Nationalitäten: Tanja Schwabe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.07.2018
Zum Angebot
Der effet utile und das Kartellzivilrecht
81,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit zeigt die Bedeutung des effet utile im Bereich der Kartellzivilrechtsfolgen auf und überträgt die Effektivitätserwägungen des EuGH vom Schadensersatz auf andere Zivilrechtsfolgen. Dabei wird die Rechtsprechung des EuGH zum Kartellschadensersatz zugrunde gelegt und es werden hieraus zunächst Kriterien entwickelt, mithilfe derer der effet utile für das Kartellzivilrecht handhabbar gemacht werden kann. Im Anschluss überträgt die Autorin diese Kriterien auf Bereiche, zu denen noch keine Entscheidungen des EuGH vorliegen. So setzt sie sich mit der Schadensersatzrichtlinie auseinander und beschäftigt sich mit einem unionsrechtlichen Kartellbereicherungsanspruch und dessen möglicher Ausgestaltung im deutschen Recht. Die Autorin war zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht der Philipps-Universität Marburg tätig und arbeitet nun im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Bewerben in Deutschland - inklusive Arbeitshilf...
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Chancen für qualifizierte Bewerber auf dem deutschen Arbeitsmarkt stehen derzeit gut - auch für Expatriates, Migranten oder Flüchtlinge. Doch wer sich als ausländischer Bewerber beruflich erfolgreich positionieren möchte, muss die Besonderheiten des deutschen Bewerbungsprozesses kennen, um zu überzeugen. Personal-Profi Claus Peter Müller-Thurau zeigt Ihnen, wie Sie sich in Deutschland bewerben und was Sie beachten müssen: von der schriftlichen Bewerbung bis hin zur Gehaltsverhandlung. Viele Tipps und Muster in Deutsch und Englisch unterstützen Sie in der konkreten Umsetzung. Inhalte: Besonderheiten bei der Bewerbung in Deutschland: Arbeitsrecht, Zertifikate & Co. Typische Fragen im Bewerbungsgespräch Entscheidungskriterien bei der Personalauswahl Schriftliche Bewerbung, Vorstellungsinterview, Gehaltsverhandlung Profi-Tipps zu speziellen Bewerberproblemen Arbeitshilfen online: Die wichtigsten Muster für Lebensläufe und Anschreiben in Deutsch und Englisch

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Das Investitionsschutzrecht als völkerrechtlich...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Investitionsschutzrecht steht in der Kritik. Vor diesem Hintergrund ordnet die Arbeit das Investitionsschutzrecht konzeptionell als völkerrechtliches Individualschutzrecht ein und bewertet praktisch relevante Streitfragen - vom Erfordernis des Erschöpfens nationaler Rechtswege bis zu Kostenentscheidungen von Investitionsschiedsgerichten - neu und zeigt systematisch Lösungswege, sowohl für eine systemimmanente Reform des Investitionsschutzrechts de lege lata, als auch für Reformprozesse des Investitionsschutzrechts de lege ferenda auf. Obgleich die Einordnung des Investitionsschutzrechts als völkerrechtliches Individualschutzrecht nicht gänzlich neu ist, kommt die Arbeit hinsichtlich vieler praktischer Einzelfragen zu neuen Ergebnissen und Ansätzen, die sowohl für die Wissenschaft als auch für die Praxis von großem Interesse sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Fachwörterbuch Zoll und Außenhandel
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kennen Sie die korrekte Übersetzung des Wortes ´´Genehmigungsvorbehalt´´ ins Englische? Oder die genaue Bedeutung von ´´certificate of indebtedness´´ im Deutschen? Bei der Beantwortung dieser Fragen hilft Ihnen das ´´Fachwörterbuch Zoll und Außenhandel´´. Mit mehr als 89.000 Gesamteinträgen aus den Fachgebieten Zoll, Verbrauchsteuern, Außenhandel und den angrenzenden Themenbereichen ist es der ideale Ratgeber bei Übersetzungs- und Verständnisfragen. Dies gilt sowohl vom Englischen ins Deutsche, als auch umgekehrt. Das besondere Plus: Das Fachwörterbuch liefert nicht nur die fachbezogenen ´´Eins zu eins-Übersetzungen´´ von A wie ´´Abfertigungsvermerk´´ bis hin zu Z wie ´´Zollpräferenzmaßnahme´´. Die meisten Fachbegriffe sind in einen Kontext eingebunden, so dass die Bedeutung des Wortes viel klarer und die praktische Anwendung wesentlich einfacher wird. Verweise und Anmerkungen erleichtern die Anwendung des Wörterbuchs und unterstützen Sie bei der täglichen Arbeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Urheber- und Urhebervertragsrecht
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Haimo Schack legt eine umfassende Neubearbeitung seines Lehrbuchs vor. Er verarbeitet die aktuelle in- und ausländische Rechtsprechung und Literatur. Dabei berücksichtigt er insbesondere das neue Verwertungsgesellschaftengesetz (VGG), das Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und die am 1.3.2018 in Kraft tretenden neuen Schranken für Unterricht und Wissenschaft in Par.60a-60h UrhG.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Praxiskommentar SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe
76,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Kommentar erläutert praxisnah und zuverlässig das gesamte SGB VIII sowie die einschlägigen Vorschriften des KKG. Die große Bandbreite des Kinder- und Jugendhilferechts mit seinen Schnittstellen zum jugend- und familiengerichtlichen Verfahren und zu den anderen Sozialleistungssystemen wird verständlich und klar dargestellt. Die öffentlich-rechtlichen Grundlagen und die familienrechtlichen Bezüge der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe werden prägnant und praktisch erläutert. Dabei wird besonderer Wert auf die sozialpädagogische Perspektive gelegt. Behandelt werden auch die strafrechtlichen Implikationen der Tätigkeit der Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe. Die 1. Auflage erschien im Reinhardt-Verlag. Diese 2. Auflage arbeitet die Erkenntnisse und Erfahrungen mit den durch das Bundeskinderschutzgesetz bewirkten Änderungen des SGB VIII und das KKG ein und kommentiert alle aktuellen Änderungen, wie z.B. durch das Gesetz zur Verwaltungsvereinfachung in der Kinder- und Jugendhilfe (KJVG), das Gesetz zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern und das Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Bundesausbildungsförderungsgesetz
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der Kommentar gibt Richtern, Rechtsanwälten und Behörden präzise Auskunft über die komplizierten Regelungen der Ausbildungsförderung an Schulen und Hochschulen, u.a. - wie sich das BAföG in das System der unterschiedlichen Fördermöglichkeiten von Ausbildungen einfügt; - unter welchen Voraussetzungen und in welcher Höhe Förderungsansprüche bestehen; - wann und in welcher Höhe Ausbildungsaufenthalte im Ausland gefördert werden; - in welchen Fällen und in welcher Höhe Einkommen von Auszubildenden, Eltern und Ehegatten angerechnet wird; - welche Regelungen für die Anrechnung von Vermögen der Auszubildenden bestehen; - wie die Rückzahlung des Darlehensanteils an der Förderung und von Bankdarlehen geregelt ist; - wie die Rechtmäßigkeit der BAföG-Bescheide überprüft wird und wie Rechtsschutz erreicht werden kann; - unter welchen Voraussetzungen zu Unrecht gezahlte Ausbildungsförderung zurückgefordert wird. Vorteile auf einen Blick - präzise - aktuell - praxisorientiert Zur Neuauflage Die Änderungen durch das 25. BAföGÄndG sind vollständig berücksichtigt, auch soweit die Vorschriften erst zum August 2016 in Kraft treten. Die Kommentierungen wurden intensiv überarbeitet, Rechtsprechung und Literatur sind aktualisiert. Zielgruppen Verwaltungsrichter, Rechtsanwälte, Mitarbeiter der Förderungsverwaltung in Kommunen, Hochschulen und Studentenwerken.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Das Völkerstrafgesetzbuch und das Verbot der St...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Aktualität des Verbots der Strafbegründung durch Gewohnheitsrecht nach Art. 103 II GG (nulla poena sine lege) ergibt sich beim Völkerstrafgesetzbuch dadurch, dass dieses Gesetz in seinen Tatbeständen dynamisch auf Völkergewohnheitsrecht verweist. In der vorliegenden Publikation beschäftigt sich der Autor mit der Frage der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit derartiger Verweise. Unter Anwendung der ratio des Verbots der Strafbegründung durch Gewohnheitsrecht werden Kriterien dafür entwickelt, wann strafgesetzliche Verweisungen auf Gewohnheitsrecht von Art. 103 II GG erfasst werden. Während dies die Frage des Schutzbereichs dieser Verfassungsnorm betrifft, ist hiervon das Problem zu unterscheiden, ob Art. 103 II GG einer Abwägung durch kollidierendes Verfassungsrecht zugänglich ist. In einem Exkurs wird die juristische Diskussion um die Anwendung des Rückwirkungsverbots bei der Verurteilung der sogenannten Mauerschützen reflektiert. Abweichend von der dort geltenden überwiegenden Meinung kommt der Autor zum Ergebnis, dass Art. 103 II GG durchaus einer Abwägung durch kollidierendes Verfassungsrecht zugänglich sein kann. Da jedoch für die vorliegende Fallgestaltung derartiges Verfassungsrecht nicht zu erkennen ist, sind diejenigen Tatbestände des Völkerstrafgesetzbuchs, die in den Schutzbereich des Art. 103 II GG eingreifen, zugleich verfassungswidrig. Die Arbeit wurde mit dem Werner-Pünder-Preis 2009 ausgezeichnet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Zur Übertragbarkeit der Margin-of-appreciation-...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Margin-of-appreciation-Doktrin wird in der Arbeit eines der zentralen Charakteristika der EGMR-Rechtsprechung behandelt und die bisher wenig erörterte Frage der Übertragbarkeit auf die Rechtsprechung des EuGH zu den Grundfreiheiten untersucht. Es handelt sich dabei im Kern um eine positivistische Untersuchung der Rechtsprechung des EGMR und des EuGH, die beurteilt, ob der EuGH in seiner Argumentation eine solche Übertragung ganz oder zum Teil vornimmt. Während im ersten Teil der Arbeit die rechtlichen Grundlagen der Margin-of-appreciation-Doktrin im EMRK-System und ihre Anwendung durch den EGMR dargestellt werden, wird im zweiten Teil die Rechtsprechung des EuGH zu den Grundfreiheiten auf die Einräumung mitgliedstaatlicher Beurteilungsspielräume hin untersucht und anschließend rechtlich bewertet. Schlussendlich werden die jeweiligen Untersuchungsergebnisse einander gegenübergestellt und bewertet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Bürgerbeteiligung am Rechtsetzungsprozess in de...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Oliver Mross zeigt auf, unter welchen Bedingungen eine verstärkte Beteiligung der Unionsbürger an den Verfahren der Sekundärrechtsetzung in der EU die bestehenden Demokratie- und Legitimationsdefizite reduzieren kann. Im ersten Teil der Arbeit analysiert er zunächst die aktuellen Defizite der Vermittlung demokratischer Legitimation durch Europäisches Parlament, Rat und Kommission sowie der Verwirklichung von Demokratie in der EU und präsentiert vier grundlegende Lösungsmodelle zum Umgang mit diesen Defiziten. Im zweiten Teil legt der Autor dar, unter welchen Voraussetzungen Unionsbürger (als Einzelne, Teil der Zivilgesellschaft oder Mitglieder organisierter Gruppen) eine Legitimationsquelle bilden können und welche Bedingungen ein rechtlicher Rahmen erfüllen muss, damit die Beteiligung gesellschaftlicher Kräfte die demokratische Legitimation der europäischen Rechtsetzung steigern kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht