Angebote zu "Deutschem" (929.719 Treffer)

die auslandsreise 2017 - Arbeiten, Studieren un...
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Ausland wertvolle Erfahrungen sammeln - Chancen nutzen. Der topaktuelle Ratgeber der umfassend informiert. Wer einen längeren Auslandsaufenthalt plant, kommt an dem Buch die auslandsreise 2017 nicht vorbei. Es erklärt, welche Möglichkeiten es weltweit gibt, um im Ausland richtig durchzustarten. Die einen gehen als Au-pair in die USA oder machen ein Praktikum in China, andere studieren in Frankreich. Doch wie organisiert man einen solchen Auslandsaufenthalt? Susanne Gry Troll hat alle wichtigen Informationen zusammengetragen. Ob Arbeitsaufenthalt, Freiwilliger Dienst, Schulaufenthalt oder Sprachkurs - zu jedem Thema gibt es Erlebnisberichte und die Auswahl von über 400 Organisationen für alle Reiseziele weltweit. Ein besonderes Plus: Jeder Anbieter wird detailliert beschrieben. So kann man sich ausführlich über das Programm, die Kosten und die Zugangsvoraussetzungen informieren und diese vergleichen. die auslandsreise erscheint seit 2003 jährlich im März mit aktualisierten Terminen. Somit sind Adressen und Preise immer auf dem neuesten Stand.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Deutsche in der Schweiz
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Was sollte man wissen, wenn man als Deutscher in die Schweiz geht? Was ist anders und was funktioniert dort wie? Wie verhält man sich unter Schweizern und wie besser nicht? Wie ist der Alltag in der Schweiz? Wie ticken Schweizer? Wieso sollte man gar nicht erst nicht versuchen, Schwitzerdütsch zu sprechen? Und wie lebt es sich in der Schweiz? Diese und viele andere Fragen hat der Autor Jörn Lacour mehr als 350 Deutschen gestellt, die in der Schweiz leben und arbeiten. Aus den Antworten ist das vorliegende Buch Deutsche in der Schweiz Leben und arbeiten im Nachbarland. Geschichten und Tipps entstanden. Die Erfahrungen und Erlebnisse der Befragten sind Hauptbestandteil von Deutsche in der Schweiz . Wenn Sie zu den etwa 250.000 Deutschen gehören, die mittlerweile in der Schweiz leben oder dort arbeiten, werden Sie vermutlich manches wiedererkennen, und merken, dass Sie doch nicht so allein sind mit Ihren Eindrücken. Das Buch gibt unterhaltsame Einblicke in das Leben unter Schweizern und den Alltag in der Schweiz, wiedergegeben in vielen Portraits, Zitaten und Statements der Interviewpartner des Buchprojekts Deutsche in der Schweiz , das Jörn Lacour über ein Jahr lang mit Beteiligten aus allen sozialen und gesellschaftlichen Schichten durchgeführt hat. Gemeinsam ist allen Teilnehmern, dass sie Deutsche sind und in der Schweiz leben. Wenn Sie den Weg in die Schweiz noch gehen wollen, kann dieses Buch Sie davor bewahren, direkt in die klassischen Fallen zu laufen, mit denen sich nicht wenige Deutsche aus Unwissenheit selbst ins Aus kegeln, kaum dass sie dem ersten Schweizer begegnen. Studenten, Servicekräfte, Alleinerziehende, Angestellte, Handwerker, Banker, Lehrer, Freiberufler, Ärzte, Geschäftsführer und Unternehmer erzählen in Deutsche in der Schweiz vom Alltag, vom Besonderen und davon, wie es ist, das Leben der Deutschen in der Schweiz. Daneben gibt das Buch auch praktische Tipps: Wie funktioniert das mit dem Übersiedeln, was muss ich wann, wo und wie regeln? Welche Aufenthaltsbewilligung wird benötigt? Wie ist das mit der Krankenversicherung in der Schweiz? Wie komme ich an eine Wohnung in der Schweiz? Was sind eigentlich Grenzgänger? Kann ich in der Schweiz studieren? Können meine Kinder nahtlos Land und Schule wechseln? Wie kann ich in der Schweiz eine Firma gründen? Was ist, wenn ich arbeitslos werde? Und wie wird man eigentlich Schweizer? Großartige Sache. So ein Buch hätte ich mir gewünscht, als ich in die Schweiz ging. (Interviewteilnehmer aus Zürich)

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Au-Pair - Handbuch. Europa und Übersee
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Klassiker zum Thema Aupair, das ´´Au-Pair-Handbuch´´ wurde wieder neu aufgelegt. Und in der Tat: die Zeiten ändern sich. Während traditionell Frankreich, Großbritannien, Italien und die USA Traumziel Tausender junger Deutscher, Österreicherinnen oder Schweizerinnen sind, macht sich auch vermehrt Aufbruchstimmung nach Australien, Neuseeland, ja sogar nach Südafrika und in Europa nach Spanien bemerkbar. Während unlängst noch sehr viele Mädchen aus osteuropäischen Ländern um Stellen in den deutschsprachigen Ländern nachsuchten, herrscht heute hierzulande bei den Familien seit dem Beitritt Tschechiens und Polens ein Mangel. Warum? Nun, da Englisch als Sprache gefragter und die Entlohnung in Großbritannien und Frankreich weitaus attraktiver ist, zieht es viele Aupairs in ebendiese Länder. Ein Riesenproblem für viele Haushalte. Andererseits bricht gerade bei Mädchen, die in den USA sind oder die im Bewerbungsverfahren stecken Chaos aus, denn viele Familien können sich kein Aupair mehr leisten oder benötigen keins, z.B. weil ein Ehepartner wegen Arbeitslosigkeit zu Hause bleibt. Welche Alternativen bestehen also? Das Buch trägt den neueren Entwicklungen Rechnung Zahllose neue Adressen und Erfahrungsberichte wurden aufgenommen, vorhandene sorgfältig überprüft, die landeskundlichen Teile wurden erweitert. Das Buch gibt allen künftigen Au-Pairs auch Jungen können sich bewerben eine zuverlässige Orientierung über alle Fragen zu ihren Aufgaben, dem Arbeitsvertrag, der sozialen Absicherung, etwaigen Problemen und Sprachschulen. Es beschreibt das EG-Abkommen, nennt Kontaktmöglichkeiten und enthält auch einige Erfahrungsberichte. Insgesamt ein Nachschlagewerk, das zur Umschiffung von Klippen im Au-Pair-Alltag so unerlässlich ist wie eine nautische Karte in der Seefahrt, denn hinter dem Begriff ´´Au-Pair´´ verbirgt sich ein Arbeits- und Lebensverhältnis, das kaum in eine der gängigen Kategorien einzuordnen ist. Es handelt sich immer um ein Experiment, das die ganzePerson mit ihren Fähigkeiten und ihrem Fingerspitzengefühl fordert. Ferner stellt das Buch auch einen wichtigen Ratgeber für Gastfamilien dar, die gerne ein Au-Pair bei sich aufnehmen würden, denn auch die Familien wissen meist nicht, welche gesetzlichen Vorschriften z.B. zu beachten sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Einkaufen im Ausland und dabei Geld sparen. Gre...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,0, Hochschule für angewandtes Management GmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Drogeriemarkt dm in Rilchingen-Hanweiler befindet sich seit seiner Eröffnung in einer Hochkonjunktur. Nach einer Schätzung von Frau W. sind mindestens 60% aller Kunden französischer Herkunft. Durch die grenznahe Lage (600 Meter Entfernung zur deutschfranzösischen Grenze) ist der dm-Markt in dem kleinen Kurort Rilchingen-Hanweiler prädestiniert, um auch französischen Kunden einen schnellen Einkauf zu gewährleisten. Der Drogeriemarkt dm gewinnt bei unseren Nachbarn westlich der Saar immer mehr an Bedeutung. Wer sich an einem Samstagmorgen auf dem Parkplatz vor dem Drogeriemarkt umsieht, findet auf den 175 Parkplätzen nur eine Handvoll Autos mit einem deutschen Nummernschild, der Rest stammt überwiegend aus Frankreich. In den Warteschlangen vor der Kasse wird fast nur französisch gesprochen und die bedienende Kassiererin begrüßt die Kunden meist automatisch mit einem freundlichen Bonjour. Dieses Phänomen lässt sich allerdings nicht nur im Südwesten Deutschlands feststellen, sondern es scheint auch in anderen grenznahen Gebieten in Deutschland aufzutreten. So ist diese grenzüberschreitende Kaufbesonderheit auch in Kehl - einer Stadt in Baden-Württemberg am Rhein - zuzusprechen. Einer der drei Kehler dm-Drogeriemärkte ist fast genauso grenznah zu Frankreich wie der dm Markt in Rilchingen-Hanweiler. Die gemessene Luftlinie von der Kehler dm-Filiale zur deutschfranzösischen Grenze in Straßburg beträgt nur 1,8 Kilometer. Nach einer Schätzung von Frau Fiona Härtel, Geschäftsführerin der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderung GmbH Kehl, gäbe es ohne die Franzosen nur ein Drittel bis die Hälfte der jetzigen Drogeriemärkte. Die aufgezeigten Faktoren zeigen, wie wichtig das Thema der grenzübergreifenden Transaktionen für unsere deutschen Regionen an französischen Grenzen ist. Im Verlauf dieser Arbeit soll gezeigt werden, inwiefern unsere französischen Grenznachbarn nach Deutschland kommen und vor allem warum. Zur Erreichung eines Ergebnisses soll eine durchgeführte Umfrage herangezogen werden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
US-Drohneneinsatz von deutschem Boden aus: Völk...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit vielen Jahren wird sowohl in den Medien als auch in der deutschen Politik die Rolle der US Air Base in Ramstein diskutiert. Es geht dabei immer um eine Frage: Ist die von der US-Luftwaffe betriebene Militärbasis am weltweiten militärischen Einsatz von Drohnen beteiligt? Ist sie dafür sogar, wie der ehemalige US-Drohnenpilot Brandon Bryant sagt, absolut zentral? Unbestritten ist, dass die USA Kampfdrohnen einsetzen. Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 befinden sie sich nach eigenen Worten in einem globalen Krieg gegen den Terror, bei dem bewaffnete Drohnen aufgrund der technischen Entwicklung der letzten Jahrzehnte eine erhebliche Bedeutung erlangt haben. So ist Anzahl der US-Drohnen von 50 im Jahr 2000 auf ca. 11.000 im Jahr 2013 gestiegen. Mittlerweile bildet die US-Luftwaffe mehr Drohnenbediener als Kampfpiloten aus. Laut dem Bureau for Investigative Journalism, dessen Zahlen als zuverlässig gelten, sind allein in Pakistan von Juni 2004 bis Mai 2016 zwischen 2.499 und 4.001 Menschen durch US-Drohnen getötet, darunter 424 bis 966 Zivilisten. Die bewaffneten US-Drohneneinsätze weisen zahlreiche völkerrechtliche Implikationen auf, die in diesem Buch umfassend thematisiert werden. Da US-Militärbasen in Deutschland möglicherweise eine wichtige Rolle spielen, stellen sich zudem Fragen hinsichtlich der völkerrechtlichen und verfassungsrechtlichen Verantwortung der Bundesrepublik Deutschland. Dies ist eine Thematik, die bisher kaum in der Fachliteratur erörtert worden ist, im Rahmen dieses Buches nimmt sie einen gewichtigen Raum ein. Die Arbeit wurde 2016 als Masterarbeit am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Verfassungs- und Verwaltungsrecht sowie Völkerrecht an der FernUniversität in Hagen eingereicht und mit gut bewertet. Für diese Buchausgabe wurden die Hinweise der Prüfer eingearbeitet. Niema Movassat ist Diplom-Jurist und Master of Laws. Er studierte von 2004 bis 2009 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Rechtswissenschaften und legte die staatliche Prüfung am OLG Düsseldorf ab. Von 2014 bis 2016 studierte er an der FernUniversität Hagen Master of Laws und schloss das Studium mit der vorliegenden Arbeit ab. Seit 2009 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Die Stellung der A-, B- und C-reorganizations i...
122,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Umwandlungssteuerrecht (reorganization provisions) besitzt in den USA trotz seiner enormen Komplexität einen hohen Stellenwert, was insbesondere darauf zurückzuführen ist, dass bestimmte Unternehmenserwerbe steuerneutral durchgeführt werden können (acquisitive reorganizations). Da mittlerweile vermehrt deutsche Unternehmen in die USA expandieren, gewinnt das US-amerikanische (Umwandlungs-)Steuerrecht zunehmend auch für deutsche Investoren an Bedeutung. Die Arbeit nimmt dies zum Anlass, die in der Praxis am häufigsten anzutreffenden acquisitive reorganizations in Form der A-, B- und C-reorganization dem jeweiligen deutschen Pendant gegenüberzustellen und zu untersuchen, wie die entsprechenden Vorschriften in das jeweilige Steuerrecht eingebettet sind und auf welche Art und Weise bzw. mit welcher steuersystematischen Rechtfertigung diese Umwandlungs- bzw. Erwerbsformen steuerneutral durchgeführt werden. Die Arbeit zeigt, dass trotz zahlreicher Unterschiede beide Rechtsordnungen zum Teil identische Probleme zu bewältigen haben und diese mit vergleichbaren Mitteln zu lösen suchen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Was passiert mit den ausstehenden Genussrechten...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Jura - Andere Rechtssysteme, Rechtsvergleichung, Note: Gut, Karl-Franzens-Universität Graz (Institut für Österreichisches und Internationales), Sprache: Deutsch, Abstract: Was passiert mit Genussrechten und Schuldverschreibungen im Falle der Spaltung oder Verschmelzung von Unternehmen? Dieses Thema wird in dieser Arbeit bearbeitet und diesbezüglich das österreichische und das deutsche Recht verglichen. Zum ersten Mal wurde der Einsatz von Genussscheinen in Frankreich erwähnt. Unter der Führung des ehemaligen französischen Vizekonsuls in Ägypten, Ferdinand de Lesseps wurde für den Bau des Suezkanals im Jahr 1854 eine Suezkanalgesellschaft gegründet, die an jeden ihrer Gesellschafter einen Genussschein ausgab. Diese Genussscheine wurden später an der Pariser Börse gehandelt und erzielten im Jahr 1912 den beachtlichen Kurswert von 2,3 Millionen französischen Francs. Diese Entwicklung war der Anstoß für die Ausgabe von vielen weiteren Genussscheinen, vor allem in Verbindung mit Überseeprojekten, wie zum Beispiel dem Bau des Panamakanals. Da die Panamagesellschaft letztendlich jedoch nicht fähig war das Projekt zu beenden und kurz vor dem Untergang stand, nahm die anfängliche Genussrechtsbegeisterung wieder ein wenig ab. In Deutschland und Österreich tauchten Genussscheine vor allem im Zusammenhang mit konzessionierten Eisenbahngesellschaften auf. In Österreich war die Konzession für einen privaten Eisenbahnbetrieb gesetzlich auf 90 Jahre beschränkt und das Eigentum an den Bahnanlagen fiel mit Ablauf dieses Zeitpunktes ohne Entschädigung an den Staat oder an Gemeinden zurück. Aus diesem Grund war die Gefahr gegeben, dass die Aktionäre ihr Kapital vor Ablauf der Konzession nicht mehr zurück erhalten würden. Die Gesellschaften bemühten sich deshalb ihren Aktionären ihre Einlagen schon während der Konzessionslaufzeit zurück zu zahlen. Zu diesem Zweck erhielten die Aktionäre Genussscheine, die den Aktionären zusätzlich zur Rückzahlung des Nennwerts, Anteile am Gewinn und möglicherweise am Liquidationserlös der Gesellschaft einbrachten. Da manche Genussrechtsinhaber jedoch auch weiterhin ihre Stimmrechte behielten, redet man in diesem Zusammenhang von Genussaktien.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Vermögensschutz durch vermögensverwaltende Kapi...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Vermögensstandort Luxemburg wird sei vielen Jahren von Unternehmern und vermögenden Privatkunden im Kapitalanlagebereich genutzt. Auch Liechtenstein wird immer häufiger in die Überlegungen einbezogen, da es sich in jüngster Zeit informatorisch geöffnet und ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland abgeschlossen hat, ausserdem geniesst es als EWR Land alle steuerrechtlichen Privilegien eines EU-Landes, ohne aber in die Euro-Haftungsunion mit einbezogen zu sein. Beide Länder verfügen über ein hohes Mass ein politischer Stabilität in Verbindung mit einer niedriegen Staatsverschuldung. Das Mitte 2013 in Kraft getretene Deutsche Amtshilferichtlinienumsetzungsgesetz hat zu einer Erweiterung des Anwendungsbereiches der sogenannten Exkulpationsklausel gemäss § 8 Abs. 2 AStG geführt, indem neu auch im niedrigbesteuerten Ausland - wie Luxemburg und Liechtenstein - angesiedelte Kapitalgesellschaften als Zwischengesellschaften mit Einkünften mit Kapitalanlagecharakter gemäss § 7 Abs. 6a AStG von einer steuerrechtlichen Abschirmwirkung profitieren können und damit deren Einkünfte nicht mehr automatisch dem Einkommen deutscher Gesellschafter hinzugerechnet werden. Die Kernfrage der vorliegenden Arbeit, die als Masterarbeit im Studiengang LL.M. (International Taxation) an der Universität Liechtenstein angenommen wurde, ist folglich, welche Ausgestaltungsmerkmale eine vermögensverwaltende Kapitalgesellschaft erfüllen muss, damit diese von der deutschen Steuerbehörde anerkannt wird und von der Abschirmwirkung profitieren kann? Der Autor kommt zum Schluss, dass der Nachweis einer tatsächlichen wirtschaftlichen Tätigkeit mit der entsprechenden Sorgfalt und einer durchdachten Gestaltung der ausländischen Gesellschaft durchaus mit einem Mindestmass an sachlicher und personeller Infrastruktur gelingen kann. Der Autor Oliver Muggli, LL.M., ist Direktor des Family Office Mandorit AG im Fürstentum Liechtenstein.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Das erbrechtliche Viertel nach § 1371 I BGB und...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 11, Freie Universität Berlin, Veranstaltung: Studienabschlussarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Studienabschlussarbeit im Schwerpunkt Internationales Privatrecht. Diese Arbeit analysiert das Problem der Qualifikation des § 1371 I BGB anhand der Entscheidung des Bundesgrichtshofs im Jahre 2015 (BGHZ, 205, 289). Die Anzahl der Erbfälle mit Auslandsbezug nimmt stetig zu, wodurch auch dem internationalen Kontext des Erbrechts immer mehr Bedeutung zukommt. Inzwischen weist jeder 10. Erbfall in Deutschland diesen Bezug allein durch eine ausländische Staatsangehörigkeit des Verstorbenen auf und auch bei der Betrachtung auf europäischer Ebene sieht es ähnlich aus. Hinzu kommen Konstellationen, in denen der Verstorbene zum Beispiel ausländische oder doppelte Staatsangehörigkeiten innehat, bei einer im Ausland geschlossenen Ehe oder einem ausländischen Ehevertrag sowie beim Aufenthalt im Ausland durch einen dortigen Wohnsitz, Job, durch Immobilienvermögen oder Gesellschaftsbeteiligungen. Bei Erbfällen fällt das Erbrecht regelmäßig mit dem Güterrecht zusammen, da durch den Tod eines Ehegatten auch der Güterstand beendet wird. Dabei bestimmt das Erbrecht die Erbfolge, das Güterrecht hingegen setzt sich mit den güterrechtlichen Beziehungen der Ehegatten auseinander. Innerhalb des deutschen Rechts und auch der anderen Rechtsordnungen sind die beiden Bereiche aufeinander abgestimmt. Probleme entstehen immer dann, wenn bei Fällen mit Auslandsbezug Erb- und Güterstatut auseinanderfallen und dadurch verschiedene Rechtsordnungen greifen. [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 24.07.2017
Zum Angebot