Angebote zu "Völkerrecht" (261.533 Treffer)

Völkerrecht
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Völkerrecht unterscheidet sich vom (inner-) staatlichen Recht nicht nur durch seine anders gearteten Akteure und Strukturen, auch die dieses Rechtsgebiet prägenden Begriffe weisen eine Vielzahl von Besonderheiten auf. Der vorliegende Band verfolgt vor allem den Zweck, das nötige Verständnis für dieses ebenso komplexe wie spannende Rechtsgebiet zu vermitteln. Die Grundbegriffe des Völkerrechts ermöglichen dem Leser die planmäßige Erschließung des internationalen öffentlichen Rechts anhand der insgesamt 121 in alphabetischer Reihenfolge erläuterten zentralen Begriffe und Themen, die zudem durch Verweise miteinander verknüpft sind. Vorangestellt sind jeder Begriffserklärung eine Gliederung und eine bewusst knapp gehaltene Literaturübersicht, die sowohl das schnelle Auffinden bestimmter Informationen in den Erläuterungen als auch die gezielte Hinzuziehung ausgewählter Spezialliteratur erleichtern. Auf diese Weise werden die wesentlichen Inhalte des Völkerrechts für den Leser systematisch aufbereitet und an den wichtigsten Stellen vertiefend dargestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Dokumente zum humanitären Völkerrecht / Documen...
28,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das humanitäre Völkerrecht - der Teil des Völkerrechts, der sich an die an einem bewaffneten Konflikt beteiligten Parteien wendet - steht zu Beginn des 21. Jahrhunderts vor neuen Herausforderungen. Die Diskussion um seine Fortentwicklung wird wieder belebt durch die Einführung moderner, häufig informationstechnologiegesteuerter Waffensysteme und Methoden der Kriegführung sowie die bedrohlichen asymmetrischen Konflikte zwischen staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren, z.B. verdeckt operierenden transnationalen Terrororganisationen. Vor diesem Hintergrund kommt der eingehenden Beschäftigung mit den Rechtsquellen des humanitären Völkerrechts eine besondere Bedeutung zu.Die Dokumentensammlung ist als eine zweisprachige, deutsch-englische Paralleltextsammlung konzipiert. Sie wendet sich insbesondere an den Praktiker, der in internationalen Verhandlungen, in der militärischen Ausbildung, im humanitären Einsatz oder in friedenserhaltender Mission einen verlässlichen und schnellen Zugriff auf den englischen und deutschen Wortlaut einschlägiger Dokumente benötigt, an Studierende des Völkerrechts oder der internationalen Politik, an Medienvertreter, die über Themen mit Bezug zum humanitären Völkerrecht berichten, und an Rotkreuz-Mitarbeiter, die Verbreitungsarbeit haupt- oder ehrenamtlich betreiben.Die nunmehr 3. Auflage der Textsammlung ´Dokumente zum humanitären Völkerrecht Documents on International Humanitarian Law´ mit mittlerweile 67 Dokumenten ist ein überzeugendes Zeichen für die enge Zusammenarbeit zwischen dem Auswärtigen Amt, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Bundesministerium der Verteidigung auf dem Gebiet der Verbreitungsarbeit. Sie unterstreicht einmal mehr, dass Bundesregierung und Nationale Rotkreuz-Gesellschaft in Deutschland der Verpflichtung gemäß Artikel 83 des I. Zusatzprotokolls von 1977 zu den Genfer Abkommen von 1949 zur Verbreitung der Kenntnisse der Zivilbevölkerung und der Streitkräfte im humanitären Völkerrecht gewissenhaft nachkommen. Dass die 2. Auflage der ´Dokumente zum humanitären Völkerrecht Documents on International Humanitarian Law´ nach nur vier Jahren vergriffen ist, verdeutlicht ferner die Anerkennung der Sammlung als verlässliches Werk.Ziel dieser aktualisierten und um den Vertrag vom 2. April 2013 über den Waffenhandel (Dokument 54) erweiterten Auflage ist es, dass die Textsammlung ein praxisrelevantes Arbeits- und Hilfsmittel bleibt. Unverändert geblieben ist die Konzeption dieses Werks als eine zweisprachige, deutsch-englische Paralleltextsammlung.Die Veröffentlichung bietet deutschsprachige Fassungen sämtlicher Dokumente an. In den Fällen, in denen ein deutscher Wortlaut bisher fehlte - beispielhaft seien hier genannt: der Roerich-Pakt von 1935, die in der Satzung und im Urteil des Internationalen Militärgerichtshofs von Nürnberg anerkannten Völkerrechtsgrundsätze, der Entwurf eines Muster-Abkommens über die Rechtsstellung der Truppen zwischen den Vereinten Nationen und Gastländern (1990) oder der Entwurf eines Strafgesetzbuchs der Verbrechen gegen den Frieden und die Sicherheit der Menschheit (1996) -, haben Übersetzungen des Deutschen Übersetzungsdienstes bei den Vereinten Nationen in New York und des Sprachendienstes des Auswärtigen Amts zur Vollständigkeit der Sammlung beigetragen. At the beginning of the 21st century, international humanitarian law-the area of international law that addresses parties involved in armed conflicts-faces new challenges. The discussion on its further development is being revived by the introduction of modern weapons systems and methods of warfare, many of which are information technology-driven, and by dangerous asymmetric conflicts between state and non-state actors, such as covert transnational terrorist organizations. Against this background, detailed study of the legal sources of international humanitarian law takes on special significance.The collection is conceived as a bilingual German-English parallel

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Subjektiv-rechtliche Ansätze im Völkerrecht zum...
129,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die biologische Vielfalt und mit ihr zahlreiche Ökosystemleistungen sind heute weltweit stärker denn je bedroht. Ihr effektiver Schutz liegt im gemeinsamen Interesse der Menschheit. Nils Wegner untersucht in seiner Arbeit neuere Ansätze im internationalen Recht, welche den einzelnen Menschen, zivilgesellschaftliche Vereinigungen und indigene sowie nicht indigene Gemeinschaften in den Kampf gegen die Zerstörung biologischer Vielfalt einbinden und so staatliches Handeln unterstützen und die Durchsetzung des Rechts verbessern wollen. Die Arbeit zeigt sowohl das Potenzial als auch die Grenzen klassischer menschenrechtlicher Ansätze, des prozeduralen Ansatzes der sog. Aarhus-Konvention und schließlich des sozio-ökonomischen Ansatzes des Nagoya-Protokolls zur Biodiversitätskonvention zum Schutz biologischer Vielfalt auf. Dabei weist der Autor zahlreiche subjektive Rechtspositionen jenseits der Menschenrechte im Umweltvölkerrecht nach.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Fälle zum Völkerrecht
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Durch die Neuausrichtung des Jurastudiums wird das Völkerrecht im Pflichtfach und im Schwerpunktbereich immer wichtiger. Es geht dabei nicht nur um die Kenntnis der völkerrechtlichen Zusammenhänge, sondern auch um das Wissen, wie völkerrechtliche Regeln auf Sachverhalte angewendet werden. Genau dieses Wissen vermitteln die Autoren mit der nun in 2. Auflage erscheinenden Fallsammlung, die mit ihren zahlreichen Verweisen auf das von denselben Autoren verfasste und parallel ebenfalls in 2. Auflage erscheinende Lehrbuch eine unentbehrliche Lernhilfe darstellt. Die Fälle weisen einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad auf. Sie decken ein breites Spektrum des examensrelevanten Stoffes ab. Die ausformulierten Lösungen sind methodisch-systematisch aufgebaut und geben Hinweise auf weitere, vertiefende Literatur. Vorteile auf einen Blick - Ergänzung zum Lehrbuch von denselben Autoren - die wichtigsten Themen studiengerecht in Fallform aufbereitet Zur Neuauflage Die 2. Auflage der Fallsammlung wurde grundlegend überarbeitet. Gegenüber der Vorauflage sind mehrere Fälle durch aktuellere ersetzt, die Lösungen allesamt gestrafft und überarbeitet, und die Verbindungen zum Lehrbuch deutlicher kenntlich gemacht worden. Zu den Autoren Prof. Dr. Bernhard Kempen ist Direktor des Instituts für Völkerrecht und ausländisches öffentliches Recht an der Universität zu Köln. Prof. Dr. Christian Hillgruber ist Inhaber des Lehrstuhls für öffentliches Recht an der Universität Bonn. Zielgruppe Für Studierende.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Barrierefreie Arbeitsstätten
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden´´ fordert seit einer entsprechenden Ergänzung des Grundgesetzes im November 1994 unsere Verfassung in Art. 3 Abs. 3 Satz 2. Spätestens seit im März 2009 in einem weiteren Schritt das ´´Gesetz zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention´´ als nationale Umsetzung einer völkerrechtlichen Übereinkunft in Deutschland in Kraft getreten ist, sind Begriffe wie ´´Inklusion´´ und ´´Barrierefreiheit´´ Gegenstand vielfältigster Gesetzesvorhaben im Bund wie auch in den Ländern. Arbeitsstätten bilden dabei einen besonders sensiblen Bereich. In ihnen werden Umsätze generiert und Beschäftigung gesichert. Überhöhte Kosten für Arbeitsstätten gehen vielfach zu Lasten der Beschäftigung. Seit rund vier Jahrzehnten gibt die Arbeitsstättenverordnung in mehrfach veränderter Form den Arbeitsschutzrahmen hierfür ab, ergänzt um vielfältige Technische Regeln für Arbeitsstätten. Die im September 2012 in Kraft gesetzte Technische Regel ASR V3a.2 ´´Maßnahmen zur barrierefreien Gestaltung von Arbeitsplätzen´´ setzt mit einer stetig wachsenden Zahl von Anhängen den Betrieben und Verwaltungen neue Maßstäbe und Anforderungen. Von der Barrierefreiheit profitieren zudem in nennenswerter Zahl externe Nutzer von Gebäuden, Behörden und anderen öffentlichen Einrichtungen. Die Verflechtung dieser mit anderen Technischen Regeln wird - wie eine genaue Auseinandersetzung mit dem Gesamtkomplex jedoch ergibt - weder dem Anspruch auf ´´leichte Sprache´´ noch dem auf Barrierefreiheit gerecht. Im Gegenteil. Insbesondere die Tatsache, dass Regelungen zur Barrierefreiheit in einer eigenständigen Technischen Regel, abgekoppelt von den Normen, stehen, deren Barrierefreiheit geregelt werden sollen, ist ein Paradoxon in sich. Auch die Erkenntnis, dass im Wege eines Zitiergebots (ASR V3a.2, Punkt 5) zum Nutzen des Anwenders Barrierefreiheit bereits beim Auffinden der Normen zwar gewährleistet werden soll, das Gebot dann aber vielfach schlichtweg ignoriert oder zumindest nur sehr oberflächlich befolgt wird, muss befremden. Das Buch ordnet zunächst in einem synoptischen Teil die jeweiligen Sonderregelungen zur Barrierefreiheit den korrespondierenden Basisnormen zu, um das Regel-/Ausnahme-Verhältnis schon rein optisch deutlich werden zu lassen. Im Erläuterungsteil werden die Regelungen zur Barrierefreiheit dann im Kontext des umgebenden Arbeitsstättenrechts dargestellt und beleuchtet. Der Nutzen dieser in der vorliegenden Form derzeit einzigartigen Darstellung liegt vor allem darin, dass ´´zusammenwächst, was zusammen gehört´´ und Inklusion im Bereich der Arbeitstätten so schließlich dargestellt wird, wie es dem Geist der Inklusion auch im Übrigen entspricht: einbeziehend und nicht ausgrenzend.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Völkerrechtliche Großraumordnung mit Interventi...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Ausgabe der ´´Völkerrechtlichen Großraumordnung´´ enthält außer kleineren Verbesserungen ein neues Schlußkapitel über den ´´Raumbegriff in der Rechtswissenschaft´´. [...] Im übrigen muß die Abhandlung bleiben, was sie ist. Sie entstand im Frühjahr 1939 mit bestimmten Thesen und Gesichtspunkten in einer bestimmten Situation. Durch den Gang der Ereignisse hat sie manche bedeutende Bestätigung erfahren. Darin liegt ihr Wert als Dokument. Nicht aber soll sie sich mit den Ereignissen in einen Wettlauf einlassen. Daher kann ich die Ergebnisse weiterer Forschungen nicht einfach an sie anhängen. Große neue Fragen, wie das neue Problem der westlichen Hemisphäre und das Verhältnis von Land und Meer im Völkerrecht, bedürfen eines eigenen Ansatzes. Hierfür kann ich, als auf einen ersten Beginn, auf die Ausführungen verweisen, die ich vor Hochschullehrern der Geschichte am 8. Februar 1941 in Nürnberg gemacht habe und die inzwischen in dem Sammelwerk ´´Das Reich und Europa´´ bei Koehler und Amelang (Leipzig 1941) erschienen sind. Möge der Leser es recht verstehen, wenn ich der Schrift das Motto gebe: ´´Wir gleichen Seeleuten auf ununterbrochener Fahrt und jedes Buch kann nicht mehr als ein Logbuch sein´´. Berlin, den 28. Juli 1941 Aus: Vorbemerkung zur Ausgabe von 1941

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Europäisches Arbeits- und Sozialrecht im kompakten Überblick Das Buch bietet einen Überblick über die unionsrechtlichen Bestimmungen des Arbeits- und Sozialrechts und deren Auswirkungen auf die nationalen Rechtsordnungen. Die Auswahl der Themen folgt dabei einem eigenständigen unionsrechtlichen Zugang und geht über ein einzelstaatlich geprägtes Verständnis dieser Materie hinaus. Aufgrund ihrer überragenden Bedeutung bei der Entwicklung des Unionsrechts wird dabei ausführlich auf die Rechtsprechung des EuGH eingegangen. Ein kompakter Überblick über das Arbeits- und Sozialrecht im unionsrechtlichen Zusammenhang.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Arbeits- und Sozialrecht (ArbR und SozR) (f. Ös...
14,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Frische Paragraphen für Ihr erfolgreiches Studium! Seitenweise aktuelle österreichische Gesetzestexte der Edition Juridica!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Höhe Wände bei Arco - Klassische und moderne Ro...
37,00 € *
zzgl. 3,45 € Versand

Die dritte Ausgabe des einzigen Kletterführers, der alle Mehrseillängenrouten bei Arco umfasst, ist Frucht der aufwändigen Arbeit und großen Leidenschaft eines der wichtigsten Protagonisten des Klettersports im Sarcatal. Insgesamt werden in diesem Führer jetzt ca. 520 Routen beschrieben. Umfang: 608 Seiten Verlag: Versante Sud

Anbieter: VerticalExtreme.de
Stand: 18.06.2018
Zum Angebot
Arbeiten im Ausland: Einfach zur Steuererklärung
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ihr Arbeitgeber schickt Sie häuftiger in die Welt, um dort Ihrer Tätigkeit nachzugehen? Dann ist es meist nicht einfach eine gute Work-Life-Balance aufrecht zu erhalten. Es gibt ständig neues zu organisieren. Wer denkt da schon an die Einkommensteuererklärung?

Anbieter: steuertipps.de
Stand: 06.02.2017
Zum Angebot