Angebote zu "Jürgen" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Schmidt, Jürgen H.: Basics interkultureller Kom...
11,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.01.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Basics interkultureller Kommunikation, Titelzusatz: Bausteine für die Entwicklung interkultureller Kompetenz, Auflage: 2. Auflage von 2017 // 2. Auflage, Autor: Schmidt, Jürgen H., Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sprachwissenschaft // Linguistik // Gesellschaft und Kultur // allgemein // Ratgeber: Leben und Arbeiten im Ausland, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 144, Informationen: Paperback, Gewicht: 219 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Von Menschen und Mauern
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die innerdeutsche Grenze und Berliner Mauer trennte Familien, Freunde, Kollegen. Für die Menschen im Osten des Landes bedeutete sie das Fehlen von Reisefreiheit und die Verweigerung des Menschenrechts auf freie Wahl des Arbeits- und Wohnortes. Wer das Land auf "illegalem" Wege verlassen wollte, riskierte, erschossen zu werden. Doch am Abend des 9. November 1989 wurde diese Mauer auf Druck der DDR-Bevölkerung im Zuge einer friedlichen Revolution geöffnet und bald darauf beseitigt.In einer Ausstellung im Schloss Biesdorf stellen die Kuratoren auf zwei Etagen Arbeiten von Künstlerinnen und Künstler aus Ost und West, aus Deutschland und aus dem Ausland vor, die zeigen, wie sie mit der Berliner Mauer und deren Folgen umgegangen sind. Zugleich versuchen sie, dies in Beziehung zu heute noch existierenden Mauern auf der Welt zu setzen, Zusammenhänge zur Diskussion zu stellen sowie Unterschiede zu verdeutlichen. Dazu erfolgt eine genreübergreifende Präsentation aus Fotografie, Installationen, Film und Aktionskunst. Das Thema soll von mehreren Seiten und vor allem auch mit seinen aktuellen Bezügen erlebbar gemacht werden.Überall wo Menschen leben, gibt es Mauern. Mauern grenzen ab und aus, sie können einsperren, beengen und abschotten, sie können aber auch schützen. Sie sind Grenzen zwischen Arm und Reich, zwischen Gesellschaftssystemen, Ländern und Personen, zwischen Häusern und Räumen - und auch zwischen Gedanken und Gesprächen, denn wenn man sagt, er oder sie würde "mauern", dann meint das, jemand hält Informationen zurück.Mit künstlerischen Notaten von Marina Abramovic/Ulay, Kurt Buchwald, Christo, Sighard Gille, Sabina Grzimek, Franz John, Martin Kippenberger, Mark Lammert, Wolf Leo, Ute und Werner Mahler, Rudi Meisel, Manfred Paul, Stefan Roloff, Jürgen Schneider, Erasmus Schröter, Victor Sloan, Peter Thieme, Wolf Vostell und Dieter Wendland

Anbieter: Dodax
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Festschrift für Theodor Baums zum siebzigsten G...
299,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Festschrift ehren fast neunzig hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland den Frankfurter Ordinarius für Handels- und Wirtschaftsrecht, der die Entwicklung der Corporate Governance in Deutschland maßgeblich geprägt hat, nicht nur durch seine wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch als Leiter der Regierungskommission Corporate Governance und als Berater von nationalen und internationalen Institutionen. Spiegelbildlich zu den weit gespannten Forschungsinteressen des Jubilars behandeln die einzelnen Beiträge ein breites Themenspektrum. Schwerpunkte bilden die methodischen und historischen Grundlagen des Fachs, die Corporate Governance, das Recht der Unternehmensfinanzierung und die Entwicklung des Gesellschaftsrechts in Europa und in den USA. Ein Verzeichnis der Veröffentlichungen von Theodor Baums rundet die Festschrift ab.Mit Beiträgen von:Ann-Kristin Achleitner, Michael Adams, Johannes Adolff, Hans-Jürgen Ahrens, Alberto Alonso Ureba, José Engrácia Antunes, Gregor Bachmann, Christian von Bar, Richard M. Buxbaum, Andreas Cahn, Matthias Casper, Blanaid Clarke, Pierre-Henri Conac, Christian E. Decher, Sara Dietz, David C. Donald, Meinrad Dreher, Jochen Drukarczyk, Jens Ekkenga, Andreas Engert, Guido Ferrarini, Holger Fleischer, Tim Florstedt, Mónica Fuentes Naharro, Koen Geens, Anna Gerl, Ronald J. Gilson, Wulf Goette, Jeffrey N. Gordon, Barbora Gramblicková, Barbara Grunewald, Brigitte Haar, Mathias Habersack, Horst Hammen, Brenda Hannigan, Martin Henssler, Matthias Heusel, Peter Hommelhoff, Norbert Horn, Rainer Hüttemann, Susanne Kalss, Emrullah Kervankiran, Michael Klausner, Ursula Kleinert, Lars Klöhn, Johannes Köndgen, Paul Krüger Andersen, Katja Langenbucher, Andrea Lohse, Reinhard Marsch-Barner, Felix Maultzsch, Thomas M. J. Möllers, Gerd Müller, Ulrich Noack, Gerd Nobbe, Mária Patakyová, Ivan Kisely, Evanghelos Perakis, Jarmila Pokorná, Philipp von Randow, Julia Redenius-Hövermann, Eckard Rehbinder, Jochem Reichert, Roberta Romano, Antonio Roncero Sánchez, Rüdiger von Rosen, Markus Roth, Juan Sánchez-Calero Guilarte, Carsten Schäfer, Evgeny Alexeevitsch Sukhanov, Karsten Schmidt, Wolfgang Schön, Ulrich Segna, Ulrich Seibert, Helmut Siekmann, Matti J. Sillanpää, Stanislaw Soltysi nski, Gerald Spindler, Christoph Teichmann, Tobias Tröger, Rüdiger Veil, Marco Ventoruzzo, Dirk A. Verse, Hans-Gert Vogel, Manfred Wandt, Andreas Weitbrecht, Axel von Werder, Johannes Wertenbruch, Jan Wilhelm, Christine Windbichler, Hans De Wulf, Marieke Wyckaert, Eddy Wymeersch, Dirk Zetzsche

Anbieter: Dodax
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Die graue Stunde
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Angesichts gewisser Niedergänge müssen alle Töne erlaubt sein, die düsterste Schwermut nicht weniger als der sarkastische Witz. So auch in der hier vorgetragenen Serenade/den hier versammelten Aphorismen. Sie gelten jener geschichtlichen Gegend, in der man von jeher die Sonne immer nur untergehen sah. Ob dieses Mal das letzte ist? „Das Böse errichtete Imperien, das Gute stellt Imperative auf.“ „Das Bürgertum ist die einzige Klasse, deren Charakter ihre Existenz über dauert.“ „Nicht die Tragödie von gestern, sondern das Satyrspiel von heute deutet auf ein Ende.“ „Das Abendland: ein unwürdiger Greis, den es trösten muss, dass ihn nur die Nachahmer seiner Jugend zu Fall bringen können.“ Jürgen Grosse, geb. 1963, ist promovierter Historiker und habilitierter Philosoph, nach Universitätsjahren im In- und Ausland lebt er als freier Schriftsteller in Berlin. Seine aphoristischen und essayistischen Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste (Berlin), dem Preis der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie dem Günter-Bruno-Fuchs-Preis. Jüngere Buchveröffentlichungen: Fünf Zeitbilder. Geschichtsphilosophische Glossen (2010); Ernstfall Nietzsche. Debatten vor und nach 1989 (2010); Lebensphilosophie (2010). „… der Scharfsinn und Wortwitz des Autors bereiten unbändiges Vergnügen …“ (universitas) „I was impressed by your writing when I first encountered it …, particularly by the classical concision of your language.“ (J. M. Coetzee) „… ein freier und stilsicherer Geist …“ (Neue Zürcher Zeitung)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Festschrift für Theodor Baums zum siebzigsten G...
457,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Festschrift ehren fast neunzig hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland den Frankfurter Ordinarius für Handels- und Wirtschaftsrecht, der die Entwicklung der Corporate Governance in Deutschland massgeblich geprägt hat; nicht nur durch seine wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch als Leiter der Regierungskommission Corporate Governance und als Berater von nationalen und internationalen Institutionen. Spiegelbildlich zu den weit gespannten Forschungsinteressen des Jubilars behandeln die einzelnen Beiträge ein breites Themenspektrum. Schwerpunkte bilden die methodischen und historischen Grundlagen des Fachs, die Corporate Governance, das Recht der Unternehmensfinanzierung und die Entwicklung des Gesellschaftsrechts in Europa und in den USA. Ein Verzeichnis der Veröffentlichungen von Theodor Baums rundet die Festschrift ab. Mit Beiträgen von: Ann-Kristin Achleitner, Michael Adams, Johannes Adolff, Hans-Jürgen Ahrens, Alberto Alonso Ureba, José Engrácia Antunes, Gregor Bachmann, Christian von Bar, Richard M. Buxbaum, Andreas Cahn, Matthias Casper, Blanaid Clarke, Pierre-Henri Conac, Christian E. Decher, Sara Dietz, David C. Donald, Meinrad Dreher, Jochen Drukarczyk, Jens Ekkenga, Andreas Engert, Guido Ferrarini, Holger Fleischer, Tim Florstedt, Mónica Fuentes Naharro, Koen Geens, Anna Gerl, Ronald J. Gilson, Wulf Goette, Jeffrey N. Gordon, Barbora Gramblicková, Barbara Grunewald, Brigitte Haar, Mathias Habersack, Horst Hammen, Brenda Hannigan, Martin Henssler, Matthias Heusel, Peter Hommelhoff, Norbert Horn, Rainer Hüttemann, Susanne Kalss, Emrullah Kervankiran, Michael Klausner, Ursula Kleinert, Lars Klöhn, Johannes Köndgen, Paul Krüger Andersen, Katja Langenbucher, Andrea Lohse, Reinhard Marsch-Barner, Felix Maultzsch, Thomas M. J. Möllers, Gerd Müller, Ulrich Noack, Gerd Nobbe, Mária Patakyová, Ivan Kisely, Evanghelos Perakis, Jarmila Pokorná, Philipp von Randow, Julia Redenius-Hövermann, Eckard Rehbinder, Jochem Reichert, Roberta Romano, Antonio Roncero Sánchez, Rüdiger von Rosen, Markus Roth, Juan Sánchez-Calero Guilarte, Carsten Schäfer, Evgeny Alexeevitsch Sukhanov, Karsten Schmidt, Wolfgang Schön, Ulrich Segna, Ulrich Seibert, Helmut Siekmann, Matti J. Sillanpää, Stanislaw Soltysi´nski, Gerald Spindler, Christoph Teichmann, Tobias Tröger, Rüdiger Veil, Marco Ventoruzzo, Dirk A. Verse, Hans-Gert Vogel, Manfred Wandt, Andreas Weitbrecht, Axel von Werder, Johannes Wertenbruch, Jan Wilhelm, Christine Windbichler, Hans De Wulf, Marieke Wyckaert, Eddy Wymeersch, Dirk Zetzsche

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Mehrsprachigkeit im Vereinten Europa
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung und die fortschreitende Verflechtung der Mitgliedsländer der Europäischen Union führen zu neuen Anforderungen an und Chancen für die Bürger in Europa. Wollen diese am Europäisierungsprozess partizipieren, indem sie z. B. im Ausland studieren oder arbeiten, dann müssen sie die Sprache des jeweiligen Landes sprechen. Transnationales sprachliches Kapital wird damit zu einer zentralen Ressource der Teilhabe am Europäisierungsprozess. Jürgen Gerhards rekonstruiert die Rahmenbedingungen, unter denen Mehrsprachigkeit zu einer zentralen Ressource geworden ist. Auf der Grundlage einer Umfrage in 27 Ländern der EU analysiert er die Fremdsprachenkompetenz der Bürger Europas; dabei gelingt es ihm, die enormen Unterschiede, die sich in der Ausstattung mit transnationalem sprachlichen Kapital zwischen und innerhalb der Länder zeigen, systematisch zu erklären. Gerhards plädiert für eine radikale Umkehr in der Sprachenpolitik der EU, indem er sich für die verbindliche Einführung des Englischen als ?lingua franca? in Europa ausspricht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Festschrift für Theodor Baums zum siebzigsten G...
307,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Festschrift ehren fast neunzig hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland den Frankfurter Ordinarius für Handels- und Wirtschaftsrecht, der die Entwicklung der Corporate Governance in Deutschland maßgeblich geprägt hat; nicht nur durch seine wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch als Leiter der Regierungskommission Corporate Governance und als Berater von nationalen und internationalen Institutionen. Spiegelbildlich zu den weit gespannten Forschungsinteressen des Jubilars behandeln die einzelnen Beiträge ein breites Themenspektrum. Schwerpunkte bilden die methodischen und historischen Grundlagen des Fachs, die Corporate Governance, das Recht der Unternehmensfinanzierung und die Entwicklung des Gesellschaftsrechts in Europa und in den USA. Ein Verzeichnis der Veröffentlichungen von Theodor Baums rundet die Festschrift ab. Mit Beiträgen von: Ann-Kristin Achleitner, Michael Adams, Johannes Adolff, Hans-Jürgen Ahrens, Alberto Alonso Ureba, José Engrácia Antunes, Gregor Bachmann, Christian von Bar, Richard M. Buxbaum, Andreas Cahn, Matthias Casper, Blanaid Clarke, Pierre-Henri Conac, Christian E. Decher, Sara Dietz, David C. Donald, Meinrad Dreher, Jochen Drukarczyk, Jens Ekkenga, Andreas Engert, Guido Ferrarini, Holger Fleischer, Tim Florstedt, Mónica Fuentes Naharro, Koen Geens, Anna Gerl, Ronald J. Gilson, Wulf Goette, Jeffrey N. Gordon, Barbora Gramblicková, Barbara Grunewald, Brigitte Haar, Mathias Habersack, Horst Hammen, Brenda Hannigan, Martin Henssler, Matthias Heusel, Peter Hommelhoff, Norbert Horn, Rainer Hüttemann, Susanne Kalss, Emrullah Kervankiran, Michael Klausner, Ursula Kleinert, Lars Klöhn, Johannes Köndgen, Paul Krüger Andersen, Katja Langenbucher, Andrea Lohse, Reinhard Marsch-Barner, Felix Maultzsch, Thomas M. J. Möllers, Gerd Müller, Ulrich Noack, Gerd Nobbe, Mária Patakyová, Ivan Kisely, Evanghelos Perakis, Jarmila Pokorná, Philipp von Randow, Julia Redenius-Hövermann, Eckard Rehbinder, Jochem Reichert, Roberta Romano, Antonio Roncero Sánchez, Rüdiger von Rosen, Markus Roth, Juan Sánchez-Calero Guilarte, Carsten Schäfer, Evgeny Alexeevitsch Sukhanov, Karsten Schmidt, Wolfgang Schön, Ulrich Segna, Ulrich Seibert, Helmut Siekmann, Matti J. Sillanpää, Stanislaw Soltysi´nski, Gerald Spindler, Christoph Teichmann, Tobias Tröger, Rüdiger Veil, Marco Ventoruzzo, Dirk A. Verse, Hans-Gert Vogel, Manfred Wandt, Andreas Weitbrecht, Axel von Werder, Johannes Wertenbruch, Jan Wilhelm, Christine Windbichler, Hans De Wulf, Marieke Wyckaert, Eddy Wymeersch, Dirk Zetzsche

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Die graue Stunde
19,80 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Angesichts gewisser Niedergänge müssen alle Töne erlaubt sein, die düsterste Schwermut nicht weniger als der sarkastische Witz. So auch in der hier vorgetragenen Serenade/den hier versammelten Aphorismen. Sie gelten jener geschichtlichen Gegend, in der man von jeher die Sonne immer nur untergehen sah. Ob dieses Mal das letzte ist? „Das Böse errichtete Imperien, das Gute stellt Imperative auf.“ „Das Bürgertum ist die einzige Klasse, deren Charakter ihre Existenz über dauert.“ „Nicht die Tragödie von gestern, sondern das Satyrspiel von heute deutet auf ein Ende.“ „Das Abendland: ein unwürdiger Greis, den es trösten muß, daß ihn nur die Nachahmer seiner Jugend zu Fall bringen können.“ Jürgen Große, geb. 1963, ist promovierter Historiker und habilitierter Philosoph, nach Universitätsjahren im In- und Ausland lebt er als freier Schriftsteller in Berlin. Seine aphoristischen und essayistischen Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste (Berlin), dem Preis der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie dem Günter-Bruno-Fuchs-Preis. Jüngere Buchveröffentlichungen: Fünf Zeitbilder. Geschichtsphilosophische Glossen (2010); Ernstfall Nietzsche. Debatten vor und nach 1989 (2010); Lebensphilosophie (2010). „… der Scharfsinn und Wortwitz des Autors bereiten unbändiges Vergnügen …“ (universitas) „I was impressed by your writing when I first encountered it …, particularly by the classical concision of your language.“ (J. M. Coetzee) „… ein freier und stilsicherer Geist …“ (Neue Zürcher Zeitung)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Mehrsprachigkeit im Vereinten Europa
24,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung und die fortschreitende Verflechtung der Mitgliedsländer der Europäischen Union führen zu neuen Anforderungen an und Chancen für die Bürger in Europa. Wollen diese am Europäisierungsprozess partizipieren, indem sie z. B. im Ausland studieren oder arbeiten, dann müssen sie die Sprache des jeweiligen Landes sprechen. Transnationales sprachliches Kapital wird damit zu einer zentralen Ressource der Teilhabe am Europäisierungsprozess. Jürgen Gerhards rekonstruiert die Rahmenbedingungen, unter denen Mehrsprachigkeit zu einer zentralen Ressource geworden ist. Auf der Grundlage einer Umfrage in 27 Ländern der EU analysiert er die Fremdsprachenkompetenz der Bürger Europas; dabei gelingt es ihm, die enormen Unterschiede, die sich in der Ausstattung mit transnationalem sprachlichen Kapital zwischen und innerhalb der Länder zeigen, systematisch zu erklären. Gerhards plädiert für eine radikale Umkehr in der Sprachenpolitik der EU, indem er sich für die verbindliche Einführung des Englischen als ?lingua franca? in Europa ausspricht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot