Angebote zu "Schmidt" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Herr Schmidt ist Koch
10,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Was kann man nicht alles werden? Koch oder Kellner? Meeresforscherin oder Pilotin?Thomas Müller zeigt Kindern die Welt der Berufe. Schon früh überlegen Kinder sich, was siespäter einmal machen könnten: Autos reparieren, zum Mond fliegen, Tigerbabys gesundpflegen, Verbrecher jagen. Und dabei sind der Möglichkeiten ja noch so viele!Thomas Müller zeigt einige davon und gibt damit einen Vorgeschmack auf die Freuden und Tücken im Leben von Zahnärzten, Buchhändlern, Hausmeistern, Erbsenzählern und manch anderen und verleiht dem Wort "Berufsbild" damit eine ganz eigene Bedeutung.Und am Schluss beweisen Herr Schmidt (der Koch) und Herr Leopold (der Kellner) allen, dass sie ihr Handwerk verstehen: Guten Appetit allerseits!Thomas Matthaeus Müller, 1966 in Gera geboren, studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und an der Kantonalen Schule für Gestaltung in Luzern, er arbeitet als Buchgestalter und Illustrator für verschiedene Verlage im In- und Ausland und wurde mehrfach für seine Arbeiten ausgezeichnet. Er lebt in Leipzig.

Anbieter: myToys
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Stephan Balkenhol
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Balkenhol (geb. 1957) gilt als wegweisend in der zeitgenössisch figurativen Skulptur und als einer der international renommiertesten Künstler Deutschlands. Balkenhols Skulpturen, die er mit dem Beitel aus mächtigen Holzstämmen haut und farbig fasst, sind meist anonyme Figuren. Männer und Frauen, aber auch Tiere, die nichts von sich preisgeben, nichts erzählen, nichts repräsentieren. Es sind Einzelfiguren, auch Figurengruppen und als Relief gestaltete, skulpturale Bilder. Stephan Balkenhol, der seine Skulpturen gern an ungewöhnlichen Standorten im öffentlich urbanen Raum platziert, konterkariert die Tradition des Monuments, indem er nicht Herrscher, Helden oder Denker ehrt, sondern das Durchschnittliche, Banale, Normale und Anonyme zeigt. Seine scheinbar unscheinbaren Gestalten, die keine Emotionen zur Schau stellen, bleiben seltsam abwesend, schwer greifbar, verrätselt und fiktiv. Weder ist ihr Alter konkret schätzbar, noch ist eine benennbare gesellschaftliche Position abzulesen. Im Betrachten der Werke mischt sich Wiedererkennen mit Zweifel, angenehm Vertrautes mit beunruhigend Fremdem. Durch die weitgehende Rücknahme einer psychologisierenden Dimension sind Balkenhols Figuren immer auch ein Spiegel, der die Gefühle, Wünsche und Hoffnungen des Betrachters reflektieren kann.Biographie1957geboren in Fritzlar / Hessen1976 - 1982Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg1983Beginn der Ausstellungstätigkeit (Galerie Löhrl Mönchengladbach) Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium1986Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg1988 - 1989Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg1989internationaler Förderpreis des Landes Baden-Württemberg Bremer Kunstpreis1990 - 1991Lehrauftrag an der Hochschule für bildende Künste in Frankfurt/Main (Städelschule)1991 - 1992Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe1992Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, lebt in Meisenthal und KarlsruheSeine allerersten Ausstellungen hatte Stephan Balkenhol 1983 und 1984 in der Galerie Löhrl. Seither folgten weit über 100 Einzelausstellungen in bedeutenden internationalen Museen und Galerien; zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Kataloge; Ankäufe von ca. 30 Museen im In- und Ausland und über 60 Kunst-am-Bau-Projekte.Die Galerie Löhrl zeigt weiterhin regelmäßig Einzelausstellungen mit neuen Arbeiten von Stephan Balkenhol.Gruppenausstellung 1983Erste Ausstellungsbeteiligung, Impulse I, Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 1983Erste Einzelausstellung Förderstand Galerie Löhrl, Art Cologne, KölnEinzelausstellung 1984Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 2016Stephan Balkenhol - Neue Arbeiten, Galerie Löhrl(26.11.2016 - 28.1.2017)Einzelausstellung 2018Centro de Arte Contemporáneo de Málaga (CAC), Málaga, Spanien(19.01. - 22.04.2018)Kunsthalle Emden(09.06. - 16.09.2018)Stephan Balkenhol - Skulpturen undReliefs, Galerie Löhrl(16.12.2018 - 09.02.2019)Einzelausstellung 2019deadline, Museum für Sepulkralkultur, Kassel(06.04 -14.07.2019)Stephan Balkenhol, Le Portique centre régional d art contemporain du Havre, Le Havre (FR)(29.06 - 29.09.2019)Stephan Balkenhol - Die Bronze-Editionen von 1992-2019, Galerie Löhrl(28.09. - 09.11.2019)

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Stephan Balkenhol
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Balkenhol (geb. 1957) gilt als wegweisend in der zeitgenössisch figurativen Skulptur und als einer der international renommiertesten Künstler Deutschlands. Balkenhols Skulpturen, die er mit dem Beitel aus mächtigen Holzstämmen haut und farbig fasst, sind meist anonyme Figuren. Männer und Frauen, aber auch Tiere, die nichts von sich preisgeben, nichts erzählen, nichts repräsentieren. Es sind Einzelfiguren, auch Figurengruppen und als Relief gestaltete, skulpturale Bilder. Stephan Balkenhol, der seine Skulpturen gern an ungewöhnlichen Standorten im öffentlich urbanen Raum platziert, konterkariert die Tradition des Monuments, indem er nicht Herrscher, Helden oder Denker ehrt, sondern das Durchschnittliche, Banale, Normale und Anonyme zeigt. Seine scheinbar unscheinbaren Gestalten, die keine Emotionen zur Schau stellen, bleiben seltsam abwesend, schwer greifbar, verrätselt und fiktiv. Weder ist ihr Alter konkret schätzbar, noch ist eine benennbare gesellschaftliche Position abzulesen. Im Betrachten der Werke mischt sich Wiedererkennen mit Zweifel, angenehm Vertrautes mit beunruhigend Fremdem. Durch die weitgehende Rücknahme einer psychologisierenden Dimension sind Balkenhols Figuren immer auch ein Spiegel, der die Gefühle, Wünsche und Hoffnungen des Betrachters reflektieren kann.Biographie1957geboren in Fritzlar / Hessen1976 - 1982Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg1983Beginn der Ausstellungstätigkeit (Galerie Löhrl Mönchengladbach) Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium1986Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg1988 - 1989Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg1989internationaler Förderpreis des Landes Baden-Württemberg Bremer Kunstpreis1990 - 1991Lehrauftrag an der Hochschule für bildende Künste in Frankfurt/Main (Städelschule)1991 - 1992Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe1992Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, lebt in Meisenthal und KarlsruheSeine allerersten Ausstellungen hatte Stephan Balkenhol 1983 und 1984 in der Galerie Löhrl. Seither folgten weit über 100 Einzelausstellungen in bedeutenden internationalen Museen und Galerien; zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Kataloge; Ankäufe von ca. 30 Museen im In- und Ausland und über 60 Kunst-am-Bau-Projekte.Die Galerie Löhrl zeigt weiterhin regelmäßig Einzelausstellungen mit neuen Arbeiten von Stephan Balkenhol.Gruppenausstellung 1983Erste Ausstellungsbeteiligung, Impulse I, Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 1983Erste Einzelausstellung Förderstand Galerie Löhrl, Art Cologne, KölnEinzelausstellung 1984Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 2016Stephan Balkenhol - Neue Arbeiten, Galerie Löhrl(26.11.2016 - 28.1.2017)Einzelausstellung 2018Centro de Arte Contemporáneo de Málaga (CAC), Málaga, Spanien(19.01. - 22.04.2018)Kunsthalle Emden(09.06. - 16.09.2018)Stephan Balkenhol - Skulpturen undReliefs, Galerie Löhrl(16.12.2018 - 09.02.2019)Einzelausstellung 2019deadline, Museum für Sepulkralkultur, Kassel(06.04 -14.07.2019)Stephan Balkenhol, Le Portique centre régional d art contemporain du Havre, Le Havre (FR)(29.06 - 29.09.2019)Stephan Balkenhol - Die Bronze-Editionen von 1992-2019, Galerie Löhrl(28.09. - 09.11.2019)

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Stephan Balkenhol
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stephan Balkenhol (geb. 1957) gilt als wegweisend in der zeitgenössisch figurativen Skulptur und als einer der international renommiertesten Künstler Deutschlands. Balkenhols Skulpturen, die er mit dem Beitel aus mächtigen Holzstämmen haut und farbig fasst, sind meist anonyme Figuren. Männer und Frauen, aber auch Tiere, die nichts von sich preisgeben, nichts erzählen, nichts repräsentieren. Es sind Einzelfiguren, auch Figurengruppen und als Relief gestaltete, skulpturale Bilder. Stephan Balkenhol, der seine Skulpturen gern an ungewöhnlichen Standorten im öffentlich urbanen Raum platziert, konterkariert die Tradition des Monuments, indem er nicht Herrscher, Helden oder Denker ehrt, sondern das Durchschnittliche, Banale, Normale und Anonyme zeigt. Seine scheinbar unscheinbaren Gestalten, die keine Emotionen zur Schau stellen, bleiben seltsam abwesend, schwer greifbar, verrätselt und fiktiv. Weder ist ihr Alter konkret schätzbar, noch ist eine benennbare gesellschaftliche Position abzulesen. Im Betrachten der Werke mischt sich Wiedererkennen mit Zweifel, angenehm Vertrautes mit beunruhigend Fremdem. Durch die weitgehende Rücknahme einer psychologisierenden Dimension sind Balkenhols Figuren immer auch ein Spiegel, der die Gefühle, Wünsche und Hoffnungen des Betrachters reflektieren kann.Biographie1957geboren in Fritzlar / Hessen1976 - 1982Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg1983Beginn der Ausstellungstätigkeit (Galerie Löhrl Mönchengladbach) Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium1986Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg1988 - 1989Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg1989internationaler Förderpreis des Landes Baden-Württemberg Bremer Kunstpreis1990 - 1991Lehrauftrag an der Hochschule für bildende Künste in Frankfurt/Main (Städelschule)1991 - 1992Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe1992Professur für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, lebt in Meisenthal und KarlsruheSeine allerersten Ausstellungen hatte Stephan Balkenhol 1983 und 1984 in der Galerie Löhrl. Seither folgten weit über 100 Einzelausstellungen in bedeutenden internationalen Museen und Galerien, zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Kataloge, Ankäufe von ca. 30 Museen im In- und Ausland und über 60 Kunst-am-Bau-Projekte.Die Galerie Löhrl zeigt weiterhin regelmäßig Einzelausstellungen mit neuen Arbeiten von Stephan Balkenhol.Gruppenausstellung 1983Erste Ausstellungsbeteiligung, Impulse I, Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 1983Erste Einzelausstellung Förderstand Galerie Löhrl, Art Cologne, KölnEinzelausstellung 1984Galerie Löhrl MönchengladbachEinzelausstellung 2016Stephan Balkenhol - Neue Arbeiten, Galerie Löhrl(26.11.2016 - 28.1.2017)Einzelausstellung 2018Centro de Arte Contemporáneo de Málaga (CAC), Málaga, Spanien(19.01. - 22.04.2018)Kunsthalle Emden(09.06. - 16.09.2018)Stephan Balkenhol - Skulpturen und Reliefs, Galerie Löhrl(16.12.2018 - 09.02.2019)Einzelausstellung 2019deadline, Museum für Sepulkralkultur, Kassel(06.04 -14.07.2019)Stephan Balkenhol, Le Portique centre régional d art contemporain du Havre, Le Havre (FR)(29.06 - 29.09.2019)Stephan Balkenhol - Die Bronze-Editionen von 1992-2019, Galerie Löhrl(28.09. - 09.11.2019)

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Festschrift für Theodor Baums zum siebzigsten G...
299,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Festschrift ehren fast neunzig hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland den Frankfurter Ordinarius für Handels- und Wirtschaftsrecht, der die Entwicklung der Corporate Governance in Deutschland maßgeblich geprägt hat, nicht nur durch seine wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch als Leiter der Regierungskommission Corporate Governance und als Berater von nationalen und internationalen Institutionen. Spiegelbildlich zu den weit gespannten Forschungsinteressen des Jubilars behandeln die einzelnen Beiträge ein breites Themenspektrum. Schwerpunkte bilden die methodischen und historischen Grundlagen des Fachs, die Corporate Governance, das Recht der Unternehmensfinanzierung und die Entwicklung des Gesellschaftsrechts in Europa und in den USA. Ein Verzeichnis der Veröffentlichungen von Theodor Baums rundet die Festschrift ab.Mit Beiträgen von:Ann-Kristin Achleitner, Michael Adams, Johannes Adolff, Hans-Jürgen Ahrens, Alberto Alonso Ureba, José Engrácia Antunes, Gregor Bachmann, Christian von Bar, Richard M. Buxbaum, Andreas Cahn, Matthias Casper, Blanaid Clarke, Pierre-Henri Conac, Christian E. Decher, Sara Dietz, David C. Donald, Meinrad Dreher, Jochen Drukarczyk, Jens Ekkenga, Andreas Engert, Guido Ferrarini, Holger Fleischer, Tim Florstedt, Mónica Fuentes Naharro, Koen Geens, Anna Gerl, Ronald J. Gilson, Wulf Goette, Jeffrey N. Gordon, Barbora Gramblicková, Barbara Grunewald, Brigitte Haar, Mathias Habersack, Horst Hammen, Brenda Hannigan, Martin Henssler, Matthias Heusel, Peter Hommelhoff, Norbert Horn, Rainer Hüttemann, Susanne Kalss, Emrullah Kervankiran, Michael Klausner, Ursula Kleinert, Lars Klöhn, Johannes Köndgen, Paul Krüger Andersen, Katja Langenbucher, Andrea Lohse, Reinhard Marsch-Barner, Felix Maultzsch, Thomas M. J. Möllers, Gerd Müller, Ulrich Noack, Gerd Nobbe, Mária Patakyová, Ivan Kisely, Evanghelos Perakis, Jarmila Pokorná, Philipp von Randow, Julia Redenius-Hövermann, Eckard Rehbinder, Jochem Reichert, Roberta Romano, Antonio Roncero Sánchez, Rüdiger von Rosen, Markus Roth, Juan Sánchez-Calero Guilarte, Carsten Schäfer, Evgeny Alexeevitsch Sukhanov, Karsten Schmidt, Wolfgang Schön, Ulrich Segna, Ulrich Seibert, Helmut Siekmann, Matti J. Sillanpää, Stanislaw Soltysi nski, Gerald Spindler, Christoph Teichmann, Tobias Tröger, Rüdiger Veil, Marco Ventoruzzo, Dirk A. Verse, Hans-Gert Vogel, Manfred Wandt, Andreas Weitbrecht, Axel von Werder, Johannes Wertenbruch, Jan Wilhelm, Christine Windbichler, Hans De Wulf, Marieke Wyckaert, Eddy Wymeersch, Dirk Zetzsche

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Festschrift für Theodor Baums zum siebzigsten G...
457,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Festschrift ehren fast neunzig hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland den Frankfurter Ordinarius für Handels- und Wirtschaftsrecht, der die Entwicklung der Corporate Governance in Deutschland massgeblich geprägt hat; nicht nur durch seine wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch als Leiter der Regierungskommission Corporate Governance und als Berater von nationalen und internationalen Institutionen. Spiegelbildlich zu den weit gespannten Forschungsinteressen des Jubilars behandeln die einzelnen Beiträge ein breites Themenspektrum. Schwerpunkte bilden die methodischen und historischen Grundlagen des Fachs, die Corporate Governance, das Recht der Unternehmensfinanzierung und die Entwicklung des Gesellschaftsrechts in Europa und in den USA. Ein Verzeichnis der Veröffentlichungen von Theodor Baums rundet die Festschrift ab. Mit Beiträgen von: Ann-Kristin Achleitner, Michael Adams, Johannes Adolff, Hans-Jürgen Ahrens, Alberto Alonso Ureba, José Engrácia Antunes, Gregor Bachmann, Christian von Bar, Richard M. Buxbaum, Andreas Cahn, Matthias Casper, Blanaid Clarke, Pierre-Henri Conac, Christian E. Decher, Sara Dietz, David C. Donald, Meinrad Dreher, Jochen Drukarczyk, Jens Ekkenga, Andreas Engert, Guido Ferrarini, Holger Fleischer, Tim Florstedt, Mónica Fuentes Naharro, Koen Geens, Anna Gerl, Ronald J. Gilson, Wulf Goette, Jeffrey N. Gordon, Barbora Gramblicková, Barbara Grunewald, Brigitte Haar, Mathias Habersack, Horst Hammen, Brenda Hannigan, Martin Henssler, Matthias Heusel, Peter Hommelhoff, Norbert Horn, Rainer Hüttemann, Susanne Kalss, Emrullah Kervankiran, Michael Klausner, Ursula Kleinert, Lars Klöhn, Johannes Köndgen, Paul Krüger Andersen, Katja Langenbucher, Andrea Lohse, Reinhard Marsch-Barner, Felix Maultzsch, Thomas M. J. Möllers, Gerd Müller, Ulrich Noack, Gerd Nobbe, Mária Patakyová, Ivan Kisely, Evanghelos Perakis, Jarmila Pokorná, Philipp von Randow, Julia Redenius-Hövermann, Eckard Rehbinder, Jochem Reichert, Roberta Romano, Antonio Roncero Sánchez, Rüdiger von Rosen, Markus Roth, Juan Sánchez-Calero Guilarte, Carsten Schäfer, Evgeny Alexeevitsch Sukhanov, Karsten Schmidt, Wolfgang Schön, Ulrich Segna, Ulrich Seibert, Helmut Siekmann, Matti J. Sillanpää, Stanislaw Soltysi´nski, Gerald Spindler, Christoph Teichmann, Tobias Tröger, Rüdiger Veil, Marco Ventoruzzo, Dirk A. Verse, Hans-Gert Vogel, Manfred Wandt, Andreas Weitbrecht, Axel von Werder, Johannes Wertenbruch, Jan Wilhelm, Christine Windbichler, Hans De Wulf, Marieke Wyckaert, Eddy Wymeersch, Dirk Zetzsche

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Festschrift für Theodor Baums zum siebzigsten G...
307,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Festschrift ehren fast neunzig hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland den Frankfurter Ordinarius für Handels- und Wirtschaftsrecht, der die Entwicklung der Corporate Governance in Deutschland maßgeblich geprägt hat; nicht nur durch seine wissenschaftlichen Arbeiten, sondern auch als Leiter der Regierungskommission Corporate Governance und als Berater von nationalen und internationalen Institutionen. Spiegelbildlich zu den weit gespannten Forschungsinteressen des Jubilars behandeln die einzelnen Beiträge ein breites Themenspektrum. Schwerpunkte bilden die methodischen und historischen Grundlagen des Fachs, die Corporate Governance, das Recht der Unternehmensfinanzierung und die Entwicklung des Gesellschaftsrechts in Europa und in den USA. Ein Verzeichnis der Veröffentlichungen von Theodor Baums rundet die Festschrift ab. Mit Beiträgen von: Ann-Kristin Achleitner, Michael Adams, Johannes Adolff, Hans-Jürgen Ahrens, Alberto Alonso Ureba, José Engrácia Antunes, Gregor Bachmann, Christian von Bar, Richard M. Buxbaum, Andreas Cahn, Matthias Casper, Blanaid Clarke, Pierre-Henri Conac, Christian E. Decher, Sara Dietz, David C. Donald, Meinrad Dreher, Jochen Drukarczyk, Jens Ekkenga, Andreas Engert, Guido Ferrarini, Holger Fleischer, Tim Florstedt, Mónica Fuentes Naharro, Koen Geens, Anna Gerl, Ronald J. Gilson, Wulf Goette, Jeffrey N. Gordon, Barbora Gramblicková, Barbara Grunewald, Brigitte Haar, Mathias Habersack, Horst Hammen, Brenda Hannigan, Martin Henssler, Matthias Heusel, Peter Hommelhoff, Norbert Horn, Rainer Hüttemann, Susanne Kalss, Emrullah Kervankiran, Michael Klausner, Ursula Kleinert, Lars Klöhn, Johannes Köndgen, Paul Krüger Andersen, Katja Langenbucher, Andrea Lohse, Reinhard Marsch-Barner, Felix Maultzsch, Thomas M. J. Möllers, Gerd Müller, Ulrich Noack, Gerd Nobbe, Mária Patakyová, Ivan Kisely, Evanghelos Perakis, Jarmila Pokorná, Philipp von Randow, Julia Redenius-Hövermann, Eckard Rehbinder, Jochem Reichert, Roberta Romano, Antonio Roncero Sánchez, Rüdiger von Rosen, Markus Roth, Juan Sánchez-Calero Guilarte, Carsten Schäfer, Evgeny Alexeevitsch Sukhanov, Karsten Schmidt, Wolfgang Schön, Ulrich Segna, Ulrich Seibert, Helmut Siekmann, Matti J. Sillanpää, Stanislaw Soltysi´nski, Gerald Spindler, Christoph Teichmann, Tobias Tröger, Rüdiger Veil, Marco Ventoruzzo, Dirk A. Verse, Hans-Gert Vogel, Manfred Wandt, Andreas Weitbrecht, Axel von Werder, Johannes Wertenbruch, Jan Wilhelm, Christine Windbichler, Hans De Wulf, Marieke Wyckaert, Eddy Wymeersch, Dirk Zetzsche

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot